Lernen.
Kreieren.
Teilen.

Studio Digital ist eine Online-Lernplattform für Schulen im gesamten Bundesgebiet.

2021 haben Mitarbeiter*innen des Kunstmuseum Wolfsburg gemeinsam mit Schüler*innen des Max-Born-Gymnasium Backnang und Expert*innen aus dem Bereich der Kulturellen Bildung die Plattform entwickelt, um eine neuartige Begegnung zwischen Schule und Museum im digitalen Raum zu schaffen.

Den Ausgangspunkt der Plattform bilden 10 Kunstwerke aus der Sammlung des Kunstmuseum Wolfsburg. Neben Informationen und medialen Lerninhalten zu den einzelnen Werken bietet die Plattform spezielle Kreativtools an, mit denen Nutzer*innen handlungsorientiert einen eigenen Weg zur Gestaltung finden können. Die Ergebnisse können in der Hall of Fame veröffentlicht oder über soziale Netzwerke mit Freunden geteilt werden.

Studio Digital ist für den Einsatz im Kunstunterricht und für Schulen im gesamten Bundesgebiet ausgerichtet. Inhalte und Funktionen ermöglichen es, vorbereitende Maßnahmen für fachpraktische Prüfungen zu treffen, Aufgaben und Inhalte an den Lehrplan anzubinden oder Vertretungsunterricht effektiv zu gestalten. Buchbare Zoom Workshops ermöglichen eine Vertiefung der Inhalte und erlauben zudem eine besondere Begegnung mit der Kunst, dem Kunstmuseum Wolfsburg und seinem Team.

Diary-Dokumentation

Bildung ist das entscheidende Substrat für die Entwicklung unserer Gesellschaft. Doch wie können Bildungsprozesse insbesondere angesichts technologischer Entwicklungen gestaltet werden? Den Ausgangspunkt zur Entwicklung von Studio Digital bildeten die Ideen, Vorstellungen und Wünsche der beteiligten Schüler*innen. Eine eigens dafür zusammengestellte Diary-Dokumentation zeigt den Entstehungsprozess.

Als Basis- und Erfolgsmodell für die zukünftige Kooperation zwischen Schule und Museum soll die Plattform stetig weiter wachsen und auch andere Institutionen und Entwickler*innen zur Umsetzung digitaler Lernräume inspirieren. Die Codebasis der Plattform ist Open-Source und kann hier heruntergeladen werden.

Förderer und Partner